permalink

0

Rolf Molich über den Anspruch, den UX-Professionals an sich haben sollten

Rolf Molich ist ein Usability-Urgestein. Er und der Nielsen haben sich damals (1990) die Heuristische Evaluierung ([1] [2]) ausgedacht. Seit Jahren befasst sich Molich mit der Qualität und der Vergleichbarkeit von Usability-Ergebnissen. In dem folgenden Interview gibt er uns zu diesem Thema ein paar Ratschläge.

Das hier ist mein Lieblingszitat:

You are preaching usability. It is very important that you also practice usability. You must be a good ambassador for usability by ensuring that all of your presentations, all of your writings, all of your reports, all of for communication is highly usable. And that you of course listen carefully to any critizism that might come from others.

Wer von euch noch mehr über Molichs Sicht der Dinge erfahren will, liebe Zielgruppe, hier ist die Abschrift eines Interviews von 2003 mit ihm. Hier erklärt er in einem (deutschen!) Foliensatz die Ergebnisse seiner Usability-Untersuchungen. Und last but not least wurde auf A List Apart 2009 ein Artikel veröffentlicht, der Molichs Studien zusammenfasst.

P.S.: Das Interview ist im Rahmen eines Buchprojektes geführt worden: It’s our research von Toner Sharon.

Similar Posts:

Kommentar verfassen