permalink

2

Herausforderungen an UX Professionals (meine #WUD Folien)

Ich werde die Tage noch ein paar Worte zu dem Inhalt schreiben.
Aber schaut einfach schon mal rein.

Bin auf euer Feedback gespannt, liebe Zielgruppe.

Similar Posts:

2 Kommentare

  1. Die Folien geben eine gute Zusammenfassung und gefallen mir sehr gut.
    Ich möchte noch hinzufügen, dass diese Aufgabengebiete in Agenturen und als Consultant sicher einen anderen Fokus haben – die Aufgaben sind als Inhouse UX zutreffend und kann ich aus meiner Erfahrung unterstreichen.
    Schwierig finde ich den Punkt „Vermitteln einer gemeinsamen Produktvision“, da dies sehr in den Bereich des Produktmanagements hineinreicht und, wie so vieles, stark von dem menschlichen und kooperativen Miteinander abhängt. Und es bedeutet, dass UX bei der Ausarbeitung der Produktstrategie sein sollte.
    Der optimale UCD-Fall, jedoch stark abhängig vom Unternehmen und dessen Bereitschaft zum Design. Da könnte dann eventuell vorher noch der Punkt UX Missionieren anfallen.

  2. Hi Frank. Danke für deinen Kommentar und die Blumen.

    Ja, ich gebe Dir Recht, dass externe Consultants ggf. noch mehr Überzeugungs- bzw. Basisarbeit leisten müssen. Das Thema musste ich leider streichen, damit ich die 20 Minuten Vortragszeit nicht sprenge.
    Zu dem Punkt, dass das Vermitteln der Produktvision in das Aufgabenfeld des MPs hereinreicht: ja, das stimmt. Aber ich sehe immer wieder, dass die Kollegen dort unsere Hilfe gut gebrauchen können. Und da hilft eine gute Zusammenarbeit, da wir in meinen Augen die passenden Werkzeuge dafür mitbringen.

Kommentar verfassen